Dienstleistungs”park” Schloß Strünkede: Umweltschädlich

Dienstleistungs”park” Schloß Strünkede: Umweltschädlich

Bekanntlich will die Stadt Herne den ehemaligen Baukauer Kirmesplatz (auch “Blaupunktplatz” genannt) komplett bebauen lassen. Die Worte zu diesem Projekt von Stadt und Medien sind erwartunggemäß sehr schönfärberisch.

Von uns erfahren Sie vorab die Wahrheit über die Umweltauswirkungen dieser Versiegelung: Zum Beispiel die Zerstörung eines Regionalen Grünzugs und die zusätzliche Aufheizung der Herner Innenstadt im Sommer. Lesen sie selbst den Umweltbericht, nehmen sie sich ein bißchen Zeit und machen sich ein eigenes Bild.

Bezirksvertretung Wanne 9.10.18: Unsere Anfragen

Bezirksvertretung Wanne 9.10.18: Unsere Anfragen

Hier unsere beiden Anfragen:

Waren die Brände auf der Zentraldeponie Emscherbruch wirklich so ungefährlich für die Bevölkerung? Unsere Anfrage dazu soll für Aufklärung sorgen.  weiterlesen

Eine Resolution “Bildungsgangwechsel einfacher machen”?

Vor zwei Jahren kamen viele schulpflichtige Flüchtlinge nach Herne. Diese wurden quer durch die ganze Schullandschaft den sogenannten “Willkommensklassen” zugewiesen. Nach zwei Jahren kommen diese SchülerInnen in die regulären Klassen und zwar in die Schule, die ihrem Lernniveau entspricht. Das ist häufig – in Herne sogar sehr häufig – eine andere Schulform. In der Hauptsache sind das dann Gesamtschulen oder die eine verbliebene Hauptschule. Da wird es dann auf einmal sehr voll.

Durch dieses Phänomen zeigt sich: Die ganze schulische Bildungslandschaft in NRW ist nicht sonderlich durchlässig, ein Schulformwechsel wird teils durch das Schulgesetz teils aber auch durch Bezirksregierung und durch die Schulen selbst erschwert. weiterlesen

Schickt das Jobcenter einfach so Erwerbslose in KiTas?

Wir haben erfahren, daß das Herner Jobcenter Langzeit-Erwerbslose auch zur Annahme von Jobs in KiTAs drängt. Nicht jede(r) ist aber für eine solche Arbeit geeignet. Wird das vorher vom Jugendamt geprüft? Das wollen wir im Ausschuß für Kinder, Jugend und Familie am 12.9.18 wissen.

Rat am 4.9.18: Live-Streaming und City Trees für den Europaplatz?

Rat am 4.9.18: Live-Streaming und City Trees für den Europaplatz?

Wir greifen zur September-Ratssitzung zwei Sachen wieder auf, um die es etwas still geworden ist:

Das Streaming von Ratssitzungen (war mal 2012 im Rat ohne definitives Ergebnis)
und die
Luftschadstoffminderung durch Mooswände, hier in der From der “City Trees” (war 2017 im Umweltausschuß ohne definitives Ergebnis) in Kombination mit der “Steinwüste Europaplatz”.

Spenden auch Sie für bessere Luft

An der Südstraße in Herne wird von der Firma SUEZ eine Anlage zur Reinigung von hochbelasteten Böden betrieben. Die Firma plant, ihre Tätigkeit auszuweiten und hat weitere Genehmigungen bei der Bezirksregierung Arnsberg beantragt, die trotz Protesten am 10.07.2018 erteilt wurden.

Die Bürgerinitiative Dicke Luft Herne und der BUND wehren sich gegen den Betrieb dieser Anlage mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln. Sie sind davon überzeugt, dass von ihr erhebliche Gefahren für die Bewohnerinnen und Bewohner im Umkreis ausgehen.
Es wurden Angriffspunkte in rechtlichen, technischen und planungsrechtlichen Bereichen der Genehmigungen gefunden, die eine Klage aussichtsreich erscheinen lassen. Alles soll auf den juristischen Prüfstand. Ziel ist es, Genehmigungen oder Teile davon für rechtswidrig erklären zu lassen, so dass für die BürgerInnen keine Gefahr mehr von der Anlage ausgehen kann. weiterlesen

Reaktionen auf die Ratsresolution “AKWs Tihange und Doel”

Fallout-Zone des AKW Tihange
Fallout-Zone des AKW Tihange – Herne mittendrin

Der Rat hat unsere Resolution zur Abschaltung der beiden belgischen Kernreaktoren Tihange-2 und Doel-3 am 29.5.18 in leicht veränderter Form beschlossen. Hier die Reaktionen darauf aus der Landesregierung:

Ministerpräsident Laschet weiterlesen

Sicherheitskonzept der Cranger Kirmes – Wandertag statt Kirmesbummel

Bei der Vorstellung des Sicherheitskonzepts für die Cranger Kirmes 2018 sorgte die Stadt in der letzen Woche für eine unangenehme Überraschung. Was jahrzehntelang gut funktionierte – die Bushaltestellen am Kirmeseingang –  soll jetzt auf einmal problematisch sein.

Das heißt in diesem Jahr für die BesucherInnen: laufen, laufen, laufen. Das ist ärgerlich und teilweise bei der aktuellen Hitzewelle belastend und hat auch mit Service nichts zu tun. Daher haben wir einen Offenen Brief an den Oberbürgermeister geschrieben, damit sich noch schnell etwas tut. weiterlesen

Bezirksvertretung Wanne 26.6.18: Unsere Anfragen + Antrag

Hier einfach mal alles gebündelt:

Antrag:  weiterlesen

Schulausschuss: Schulschwimmen und Zeitverträge

Das WANANAS ist fertig, aber trotzdem sind immer noch Defizite beim Schulschwimmen vorhanden. Es klemmt bei Übungszeiten und häufig sind Busfahrten zum Hallenbad erforderlich. So zumindest besagte es der Bericht der Verwaltung 2012. Im nächsten Schulausschuß (7.6.2018) wollen wir wissen, wie die aktuelle Situation ist und Gelegenheit zur Diskussion geben.
Auch interessant: Aus Zeitungsberichten war zu entnehmen, daß immer mehr LehrerInnen-Stellen befristet sind. Wie sieht’s in Herne damit aus?