Seniorenbeirat nicht im Ausschuß für Senioren vertreten?

Auf der Internetseite der Stadt Herne findet sich unter „Seniorenbeirat“ der Hinweis, daß die / der Vorsitzende des Seniorenbeirats (beratendes) Mitglied im Ausschuß für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Senioren sei. Ein Blick in die Mitgliederliste des Ausschusses bestätigt dieses jedoch nicht. Unsere Anfrage im Rat: Wie ist es dazu gekommen und wie kann man den Fehler wieder beheben?

Städtische Haftpflichtversicherung für Flüchtlinge?

Schnell ist es passiert, der Klassiker: Kinder – Fußball – Fensterscheibe. Flüchtlingskindern passiert das auch. Das Problem: Während sich unter den “Ureinwohnern” (hoffentlich) die Einsicht durchgesetzt hat, das man sich mit einer privaten Haftpflichtversicherung vor finanziellen Unbillen schützen kann, kann man das von Flüchtlingen nicht unbedingt erwarten. Denn diese dürften diese naheliegendere Sorgen haben und außerdem [...]  weiterlesen

Bürgernaher Kartenvorverkauf in Wanne möglich?

Die Karten für viele Veranstaltungen in Herne und Umgebung sind leider nur beim Stadtmarketing an der Kirchhofstraße erhältlich, so zum Beispiel Karten für die Kulturschiffe. Daher müssen Bürger aus Wanne und Eickel – sofern sie nicht Karten über das Internet ordern können – jeweils nach Herne-Mitte fahren. Für sie wäre es bürgerfreundlicher, wenn auch an einer zentralen Stelle in Wanne die Möglichkeit bestünde, entprechende Tickets zu erwerben.
 [...]  weiterlesen

Wanne: Was ist mit dem Malakow-Turm in Unser Fritz?

Der Malakowturm der früheren Schachtanlage Unser Fritz I/IV scheint in seiner Substanz immer baufälliger zu werden. In der WAZ vom 12.01.2010 ist zu lesen:
„Malakowturm gerettet: Investor plant Büroräume
Der Malakowturm auf Unser Fritz, ältestes Zeugnis des Bergbaus in Herne und Wanne-Eickel, erwacht aus seinem Dornröschenschlaf: Das heruntergekommene Gebäude mit seiner festungsähnlichen Architektur wird restauriert und [...]  weiterlesen

Ratsfraktion PIRATEN-AL gibt 18.682 EUR zurück

Die Ratsfraktion PIRATEN-AL gibt 18.682 Euro an nicht verbrauchten Fraktionskosten-Zuschüssen aus 2015 zurück.

Der wirtschaftliche Umgang mit Steuergeldern sollte eigentlich normal sein. Deswegen gehen wir mit den uns zur Verfügung gestellten Geldern verantwortungsvoll um und beschränken uns auf die notwendigen Ausgaben.

In Zeiten in denen unseren Bürgern ungerechtfertigt steigende Abgaben und Gebühren abverlangt werden, ist es für uns selbstverständlich, [...]  weiterlesen