PIRATEN-AL Fraktion fordert weitere Unterstützung für Schausteller

Photo by Sunyu Kim on Unsplash

Die Absage der Cranger Kirmes hat viele Bürger in unserer Stadt schwer getroffen. Durch die Corona Pandemie wird dieser August ein ganz anderer sein als sonst all die Jahre. Besonders hart trifft es aber die Schausteller. Sie können überhaupt keine Einnahmen erzielen und stehen mit dem Rücken zur Wand.

Diese Leute sorgen dafür, dass unsere Stadt zum Besuchermagnet für [...]  weiterlesen

Eine Riesenkrise ist auch eine Riesenchance

Eine Riesenkrise ist auch eine Riesenchance

Ratsfraktion PIRATEN-AL testet erfolgreich Online-Fraktionssitzung

Die PIRATEN-AL Fraktion hat sich den neuen Umständen angepaßt und hielt ihre montägliche Fraktionssitzung als Onlinekonferenz ab.

Die Erfahrungen: Es funktioniert sehr gut!
Immerhin sieben von zehn Mitgliedern der erweiterten Fraktion (also inklusive der sachkundigen Bürger und Bezirksverordneten) [...]  weiterlesen

Unsere Anfragen in der Bezirkvertretung Wanne am 10.03.2020

Das (teilweise abgesäbelte) Grün rund um den Scharpwinkelring ist wieder mal Thema zweier Anfragen von uns:

Steine statt Blumenwiese?

Wird mit dem Waldstreifen wirklich so umgegangen wie im November versprochen?

Aber auch zwei weitere Themen sind uns wichtig:

Anfrage zur Finanzierung von Personal zur Belebung der Wanner Innenstadt

Anfrage zur  [...]  weiterlesen

Änderungsantrag zum Tempo 30 für LKW auf der Wiedehopfstraße

Am 19. Dezember 2019 musste die Bezirksvertretung Wanne ihren Beschluss aus dem November zum Tempo 30 für LKW auf der Wiedehopfstraße zurückziehen. Kurz gesagt: Weil das Verkehrsrecht keine Aufgabe für Bezirksvertretungen ist, für überörtliche Straßen wie zum Beispiel Landesstraßen erst recht nicht.

Sie kann aber den Oberbürgermeister bitten mittels eines Gutachtens zu prüfen, ob Tempo 30 für LKW überhaupt geeignet ist, die Schadstoffbelastung für die Anwohner unter die Grenzwerte zu bringen. Das wollten wir mit unserem Änderungsantrag erreichen. Der wurde allerdings abgelehnt. Wahrscheinlich will die SPD meint mit einer geringfügigen Änderung unseres Textes demnächst selbst groß rauszukommen.

Immer noch auf der dunklen Seite … BOGESTRA

Immer noch auf der dunklen Seite … BOGESTRA

Offensichtlich hat die BOGESTRA starke Probleme, die Beleuchtung in den Herner U-Bahn-Stationen instandzuhalten. Nach einem ersten Anlauf in diesem Jahr ist bis auf eine Hau-Ruck-Aktion in einigen – aber nicht allen – U-Bahn-Stationen nichts weiter passiert. Jetzt ist ein großer Teil der damals nicht ausgetauschten Leuchtstoffröhren ausgefallen. Und so präsentiert sich z.B. die Station Herne-Mitte den BesucherInnen der Innenstadt in einem abschreckenden Zustand.

Medienberichte und Gespräche mit der BOGESTRA scheinen nichts zu bewirken. Dann muß die nächste Stufe her: Eine Anfrage im nächsten Ausschuß für Planung und Stadtentwicklung.

Unsere Anfragen und Anträge in der BV Wanne am 29.10.

Die Anfragen und Anträge wurden in der Sitzung der Bezirksvertretung Wanne am 29. Oktober 2019 gestellt. Sie können hier als Datei im PDF-Format heruntergeladen werden.

Fließender und Ruhender Verkehr:

Die Stadt soll sich mal auf die Hinterbeine stellen, damit man weiterhin Fahrkarten im Wanner Hauptbahnhof mit Bedienung kaufen kann

Fahrradfahren auf der Hauptstraße – was ergaben die Videobeobachtungen?

Abschleppaktion auf der Heinestraße

Wanner Innenstadt:

Bereitstellung von Geldern zur Belebung der Wanner Innenstadt


 [...]  weiterlesen

Unsere Anfragen für den Planungsausschuß am 19.9.

Unsere Anfragen für den Planungsausschuß am 19.9.

Verkehrsprobleme gehören zur Großstadt, Herne macht da keine Ausnahme:

Mal ein altes Ärgernis an der Altenhöfener Straße für Radfahrer und Fußgänger.

Mal eine – vielleicht unangenehme – Nebenwirkung von geplanten Schnellbuslinien aus dem Kreis Recklinghausen.

Unsere Anfragen und Anträge in der BV Wanne am 10.9.

Volles Programm im Umweltausschuß am 25.9.

Volles Programm im Umweltausschuß am 25.9.

Was ist eigentlich mit:

Was ist eigentlich mit:

… der immer mal wieder diskutierten Verlängerung der U35 nach Recklinghausen? Wie ist der aktuelle Sachstand und was müßte man tun, damit die Sache im wahrsten Sinne des Wortes „Fahrt aufnimmt”?

… mit den Auswirkungen des Bochumer Nahverkehrsplans auf Herne? Gibt’s was Neues zu 306, 390, 366, 367 und Co.? Und: Wie wirkt sich die gescheiterte Direktvergabe an die BOGESTRA auf Herne aus?

Beides wollen wir gerne im Ausschuß für Planung und Stadtentwicklung am 28.8.19 wissen.